Tissot

1853 in Le Locle eine Etablissagewerkstatt gegründet verkauft das Unternehmen  hauptsächlich in Russland und den USA.

Ab 1920 werden eigene Taschen- und Armbanduhrwerke gefertigt. 1929 fusioniert Tissot mit Omega zur SSIH Holding (Société Suisse pour l’Industrie Horlogére SA).

Während bei Omega Luxus- und Präzisionsuhren den Schwerpunkt bildeten, sind es bei Tissot gute Gebrauchsuhren. Es werden auch Armbanduhr-Rohwerke von Ébauches SA für Tissot-Uhren verwendet.

1957 wird in La Chaux-de-Fonds die neue Tissot-Fabrik errichtet. Um 1970 übernimmt Tissot die Marke Moeris.

Inzwischen ist Tissot genau wie Omega Teil der Swatch Group, dem größten Uhrenkonzern der Welt.